Förderungen

Die einzelnen Ausschüsse haben sich in ihren Sitzungen intensiv mit diversen Förderungsmodalitäten befasst und diese wie folgt beschlossen:

Bauen und Wohnen

- Neubau € 1.500,- (je Kind zusätzlich € 250,-)
Hauptwohnsitz muss im neu errichteten Objekt sein, Baubewilligung für das Förderobjekt nicht vor 01.01.2010, bei Nichteinhaltung muss die Förderung zur Gänze zurückgezahlt werden
- Hauskauf einmalig € 1.000,- (Hauptwohnsitz erforderlich)
Hauptwohnsitz muss im neu erworbenen Objekt sein, Datierung des Kaufvertrages nicht vor 01.01.2014, bei Nichteinhaltung muss die Förderung zur Gänze zurückgezahlt werden
- Zubau € 550,- (je Kind zusätzlich € 250,-, Schaffung einer abgeschlossenen Wohneinheit, Hauptwohnsitz erforderlich)

Voraussetzung ist eine Benützungsbewilligung.

Heizen und Energie

- Solaranlage € 50,-/m², max. € 450,-
Förderrichtlinien bzw. Voraussetzungen des Landes, Errichtungsdatum nach 01.01.2015, Hauptwohnsitz des Förderwerbers und Objektadresse müssen ident sein, bei Nichteinhaltung muss die Förderung zur Gänze zurückgezahlt werden
- Biomasseheizungen € 450,-
Einbau der modernen Holzheizung nach 01.01.2015, Hauptwohnsitz des Förderwerbers und Objektadresse müssen ident sein, bei Nichteinhaltung muss die Föderung zur Gänze zurückgezahlt werden
- Alternativheizungen € 450,-
- Photovoltaik € 80,-/kWp, max. € 450,-
die Förderung ist an die Gewährung der Landesförderung und/oder Bundesförderung gebunden, Errichtungsdatum nach 01.01.2015, Hauptwohnsitz des Förderwerbers und Objektadresse müssen ident sein, bei Nichteinhaltung muss die Förderung zur Gänze zurückgezahlt werden

Öl- und Gasheizungen werden nicht gefördert, Voraussetzungen für Förderungen ist der Hauptwohnsitz, es wird höchstens 30 % der Landesförderung gewährt. Voraussetzung ist generell eine Benützungsbewilligung für das Gebäude bzw. das baurechtlich alle nötigen Maßnahmen für die Anlage gesetzt wurden.

Wirtschaft

- Lehrlingsförderung ausgezeichneter Erfolg € 250,-, guter Erfolg € 200,- und bestanden € 150,- (in Form von Neumarkter Euro, einmalige Förderung nach Abschluss der LAP, Hauptwohnsitz in der Gemeinde Neumarkt mind. ein halbes Jahr vor LAP, Nachweis über abgelegte LAP in Kopie)
- Förderung für Industrie-, Gewerbe- und Handelsbetrieben sowie Betriebsansiedelungen (die genauen Förderrichtlinien finden Sie auf der Seite der Wirtschaft)

Soziales und Jugend

- Schulstartgeld € 50,- (in Form von Trafik-Gutscheinen, für alle Schulanfänger der 1. Schulstufe)
- Fahrtechnikkurs € 100,- (in Form von Neumarkter Euro, max. bis zum 24. Lebensjahr, sechs Monate Hauptwohnsitz in der Gemeinde Neumarkt, Vorlage Führerschein und Rechnung vom Training in Kopie)
- Babypaket im Gesamtwert von € 106,- (€ 80,- Neumarkter Euro, Dokumentenmappe, Sachgeschenk)
- Studentenbeihilfe € 250,-/Jahr (ein Jahr Hauptwohnsitz in der Gemeinde Neumarkt, Stichtag 31.10., Inskriptionsbestätigung)
- Taxigutscheine im Wert von € 10,- können zum Preis von € 5,- von Jugendlichen, Studenten, Zivil- und Präsenzdiener sowie Pensionisten mit Hauptwohnsitz in Neumarkt im Gemeindeamt gekauft werden.

Kultur

- Plakatkostenzuschuss für unsere Vereine und Organisationen € 150,-
einmalig pro Jahr, Antragstellung vor Druck der Plakate, Kulturlogo auf Plakat, jährl. Beschlussfassung

Landwirtschaft

- Besamung für Rinder € 20,-/Tier (lt. Tierliste, Stichtag 1.4., für belegfähige Tiere ab 18 Monate)
- Falltierentsorgung (Weiterverrechnung der Kosten an den Tierhalter nach dem Landesgesetz)
- Förderung für reine Rinder-Mastbetriebe (Rückvergütung der Falltierentsorgungskosten)
- € 50,- für die Belegung einer Zuchtstute rückwirkend ab 2015 (Vorlage des Deckscheines und des Hauptstutbuches)
- Förderung des Ankaufs eines Widders für die Schafzucht nach Vorlage der Rechnung, Berechnung eines Widders umgerechnet auf 40 Mutterschafe (Auszahlung max. alle zwei Jahre, Durchschnittspreis der letzten drei Versteigerungen)